SUBLADE #2

Sa. 28.03.2015 | 23:00 h

Return of the Breakbeat | belle étage

Players of the night in alphabetical order:

* BREAKADAWN *
https://soundcloud.com/break-a-dawn
* T BK *
https://soundcloud.com/t-bk
* TERRORRYTHMUS *
https://soundcloud.com/terrorrythmus
* SPECIAL GUEST (tbc) *

[ ] APPARAT

Fr. 27.03.2015 | 20:00 h

Theaterperformance

Premiere: 27.03.2015 | 20:00
other performances: 29.03.2015, 01.04.2015, 02.04.2015, 04.04.2015

APPARAT is a developmental performance with a group of 29 people. It creates it’s own world, a new ‘we’ – The APPARAT-World. Visitors arrive in scenes created in different rooms.

The gallery rooms of the Spedition will become installations for performance. They will change into the world of APPARAT. Already the flyer is a part of an ingenious and produced play. It requires a passport and those who have lost it won’t be allowed in. Inside of the APPARAT-World there is a self-contained system. You can consume APPARAT-goods, there is an APPARAT-sound and you can identify the performers by APPARAT-T-Shirts. There will be actions wich are characteristic for the constructed world. Everyone who comes from outside has to reorientate themselves. Because whenever there is a ‘we’ and thus a ‘them’, there are excluded an included persons and those who decide. How to be in APPARAT?

APPARAT is a Theater Project in cooperation with „Alsomirschmeckts!- Theater e.V.“ and is supported by „kunst und kulturverein spedition e.V.“.

Performance/ Dramaturgy: Ahmad Khalaf, Ahmad Saadoun, Ali Reza, Aras Mohamed, Aref Khalil, Alezmarle Mohammed, Ayda Kültür, Christina Weingärtner, David Weingärtner, Gikrstos Tesfay, Hesso Ali, Lilly Bosse, Mehmet Yildirim, Mohammad Malek, Marwan Jaro, Mohammad Schafik, Mohamed Hajar, Moustafa Jwan, Nergervan Mohamed, Olga Bauer, Othman, Raed Jazbeh, Rady Alabdalah Wali Bayat, Shevgar Haosein, Shalün Schmidt, Solveig Hörter, Victor Salah, Yaqin Ali Turkmani
Direction: Shalün Schmidt, Olga Bauer, Solveig Hörter (SOS-Konglomerat)
Costumes/ Artitstic Consultancy: Lilly Bosse
Costume Assistant: Christina Weingärtner
Music: David Weingärtner, Ayda Kültür, APPARAT- Band
Graphic Design: Nick Bampton

We thank:
Rosa Luxemburg Stiftung Bremen, Karin und Uwe Hollweg Stiftung, Stiftung Winterreise, Ralf Besser Stiftung für Lebenswerte, Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg, Asta HKS Ottersberg, Zellgemeinde Bremen/ Kantine5Kirche

La Jaula de Oro

Di. 24.03.2015 | 19:00 h

der termin fällt leider aus!
wir hoffen, den film zu einem anderen zeitpunkt zeigen zu können!

Fav Film | belle étage

Spielfilm, Mex/E, 2013, 109 min., spanisch mit engl. Ut

Wir freuen uns, begleitend zu der Theaterperformance  [  ] APPARAT, die am 27. März in den Galerieräumen der spedition Premiere hat, den Film La Jaula de Oro zu zeigen.

Der Filmtitel ist einer mexikanischen Ballade entlehnt, die als «goldenen Käfig» die Situation jener Immigrant_innen besingt, die es zwar bis in die USA geschafft haben, dort aber wegen ihres illegalen Aufenthaltsstatus im Verborgenen leben müssen. Mit dokumentarischer Nähe und Präzision erzählt Diego Quemada Díez von den drei Teenagern Juan, Samuel und Sara – letztere zum Schutz als Mann verkleidet –, zu denen sich auf dem Weg von Guatemala über Mexiko nach den USA noch der Tzotzil-Indio Chauk gesellt. Gerade wegen ihrer Geradlinigkeit und Einfachheit geht die Story unter die Haut.

Ursprünglich wollte Diego Quemada Díez ein Dokumentarfilmprojekt über die Fluchtrouten von Menschen zu realisieren, die sich von Zentralamerika aus aufmachen, um ihr Glück im Norden zu finden. Im Laufe der Recherchen begann sich das Projekt zu ändern. Der 1969 geborene Regisseur, der 1995 von Spanien in die USA emigrierte, musste erkennen, dass das, was er zeigen wollte, kaum als Dokumentarfilm machbar war und begann 2007 mit dem Schreiben eines Drehbuches.
Während der Vorbereitungen zu La Jaula de Oro feierte 2009 der us-amerikanisch/mexikanische Film Sin Nombre Premiere auf dem Sundance Film Festival und wurde mit dem Regiepreis ausgezeichnet. Auch Sin Nombre zeigt den Alltag mexikanischer Bandenkriminalität am Schnittpunkt mit dem von Armut getriebenen Strom illegaler mittelamerikanischer Einwanderer_innen über Mexiko in die USA und begleitet seine Protagonist_innen auf einem der Güterzüge Richtung Norden auf der Suche nach einem besseren Leben.

Vielleicht ist auch das ein Grund, warum die Premiere von La Jaula de Oro erst 2013 auf dem Festival de Cannes war und der Film bis heute keinen deutschen Verleih hat. Und obwohl La Jaula de Oro mit Preisen auf mehreren Filmfestivals ausgezeichnet wurde, in Europa auf dem Festival de Cannes u.a. in der Reihe A Certain Regard mit dem A Certain Talent Prize und auf dem Zürich Film Festival als bester internationaler Spielfilm.

Umso mehr freuen wir uns, euch diesen Film zeigen zu können.
Ab 19:00 gibt es Suppe, weil bei uns meist ja alles nicht ganz pünklich anfängt und um 19:30 ist Filmstart!
Der Eintritt ist frei; Spenden sind willkommen.

http://jauladeoro.com/

Tipp??? | Canadian Takeover

Sa. 21.03.2015 | 23:00 h

Tipp!!! presents: Canadian Takeover | belle étage

mit Hashman Deejay & PLO Man

Hashman Deejay (aus Vancouver) war im August schonmal bei einer Tipp!!! zu Gast. Das war einfach gut, deshalb kommt er ein zweites Mal. Mit dabei ist PLO Man, ebenfalls aus Kanada. Deshalb wird der 21. März der Canadian Takeover in der Belle Etage.

Support von Qnete (Drowned Records, ZCKR)
Fresh!

https://soundcloud.com/plo_sound
https://soundcloud.com/hashmandeejay

buy buy st. pauli

Do. 19.03.2015 | 20:00 h

citydataexplosion | belle étage

Dokumentarfilm über die Kämpfe um die Esso-Häuser, D 2014, 86 min.
von Irene Bude, Olaf Sobczak und Steffen Jörg. Anschliessend Diskussion mit den Filmemacher_innen.

„Was weg ist ist weg! Das kommt nicht wieder!“ sagt Andreas energisch. Er wohnte seit 1988 in den Esso-Haeusern auf St. Pauli. Diese stehen exemplarisch fuer einen überall – und nicht nur auf St. Pauli – stattfindenden Verdrängungsprozess.
In ihrer Langzeitdokumentation „buy buy st. pauli“ begleiten die Filmemacher_innen den Kampf der Bewohner_innen der Esso-Häuser und ihrer Unterstützer_innen gegen den Abriss. Sie haben zahlreiche Demonstrationen gefilmt, waren bei subversiven Aktionen und Brushmobs dabei, haben Stadtteilversammlungen dokumentiert und Einblicke inliebevoll eingerichtete Wohnzimmer eingefangen – bis zum Packen der Umzugskartons. Dabei will der Film wichtige Fragen stellen: War der Abriss wirklich unvermeidbar? Soll Kaputtbesitzen mit massgeschneiderten Bebauungspl#nen belohnt werden?

Zu Wort kommen nicht nur Aktivist_innen der Initiative Esso-Häuser sowie Bewohner_innen, Nachbar_innen und Gewerbetreibende, sondern auch die Politik, Investoren und eine Stararchitektin.

www.buybuy-stpauli.de

Veranstaltet vom kunst- und kulturverein spedition und der Rosa-Luxemburg-Initiative Bremen, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „citydataexplosion“.

www.rosa-luxemburg.com
www.citydataexplosion.de

tipp! | Lobster Theremin Labelnight

Sa. 21.02.2015 | 23:00 h

tipp! | kleine Halle

Jimmy Asquith, Daze, Imre Kiss (Live)

Lobster Theremin ist das Label von Jimmy Asquith. Im letzten Jahr hat er ein Dutzend Platten veröffentlicht und plant selbiges für 2015. Zusammen mit Daze aus Australien und Imre Kiss aus der Slovakei ist er auf Europatour und am 21. Februar in Bremen.

Support von
Qnete und PreciousPandaExperience.

https://soundcloud.com/lobster-theremin

Fresh!

DTKO präsentiert ALEX COULTON (Manchester)

Sa. 14.02.2015 | 23:00 h

DTKO | kleine Halle

Der aus Manchester stammende Alex Coulton tummelt sich schon in DTKOs Plattenkiste, seit wir dieses Ding hier machen – und mindestens genauso alt ist der Wunsch, ihn doch mal in unser schniekes Bremen zu holen. Nun kommt er tatsächlich! DTKO freut sich auf ein DJ-Set mit High Fives und Glücksmomenten en masse. Live-Mixes etwa für Rinse.fm oder im Boiler Room lassen vermuten, dass Arsch stillhalten bei Gigs mit Alex Coulton eine schwere Übung ist. Dort offenbart er seine Liebe zu treibenden 125er-Perkussions-Rhythmen – die Anleihen bei den üblichen Verdächtigen Jungle und Dubstep sind nicht zu überhören. Seine Musik findet sich unter anderem auf Pevs Newcomer-Label Dnous Ytivil und auf Beneaths fein sortierten Mistry Imprint. Zuletzt hat er nebst Batu einen weiteren äußerst Tanzflur-orientierten Beitrag zur Tempa Allstars Series geleistet. Doch hört selbst, überzeugt euch und kommt vorbei! Wir sind eh schon wieder ganz aus dem Häuschen…

ALEX COULTON
https://soundcloud.com/alexcoulton
www.youtube.com/watch?v=wYikJr99TKE

ONEMADARCHITECT
DEVIANT DUB
KONI
TBK
www.basswand.de

Warm Graves + Jonas Wiese

Mi. 28.01.2015 | 20:30 h

Hackenporsche | belle étage

Atmosphärischer Abend in der belle étage und diesmal kein Noise ;)

Jonas Wiese (Bremen)
Warm Graves (Leipzig)
http://www.spex.de/2014/10/14/exklusiver-album-stream-warm-graves-ships-will-come/

UNHAPPYBIRTHDAY (GER) | THE LOW SEA (IRE)

Sa. 24.01.2015 | 21:00 h

CoinciDanses #3 | belle étage

UNHAPPYBIRTHDAY
raincoat pop/synth [GER]

https://www.facebook.com/itsyourunhappybirthday
http://itsyourunhappybirthday.bandcamp.com/album/sirup
https://soundcloud.com/itsyourunhappybirthday

THE LOW SEA
shoegaze/wave/pop [IRE]

https://soundcloud.com/low-sea
https://www.facebook.com/lowseamusic

AFTERSHOW
Post Punk // Obscure 80s // Synth and Minimal Sounds // Indietronics….
kredenzt von E.A.Schatten, Reklovski und Catnip

AURORA HALAL (NY)

Sa. 17.01.2015 | 23:00 h

Tipp! | belle étage

Aurora Halal (NY)

http://www.aurorahalal.com/
https://soundcloud.com/itsallhalal

ALLTAG (Bremen) | + Das Flug | Dhuul | Oybox

Mo. 22.12.2014 | 21:00 h

Release konzert | belle étage

Nach über zwei Jahren mittelintensiver Arbeit haben Alltag es endlich fertiggebracht!
Das Album „Qualitätsmanagement (QM)” ist da!

Gefeiert wird mit

Das Flug
Polit-Electropunk-Hassgeballer
https://www.youtube.com/watch?v=W_oJf54ZoRE

Dhuul
Punklegends Reunion
https://soundcloud.com/dhuul/eine-l-ge

Oybox
Antifascist Rave Music from Outa Space
https://soundcloud.com/oybox

In Kooperation mit dem JuBZ Walle Bremen.

https://de-de.facebook.com/alltag.bremen

Shorts Attack Dezember

Fr. 19.12.2014 | 20:00 h

Kurzfilme | belle étage

Weltraumabenteuer! Im Dezember feiert Shorts Attack den Science Fiction: Fremde Planeten werden erobert, in Raumschiffen gibt es brenzliche Zwischenfälle, Liebe wird in der Schwerelosigkeit praktiziert, Roboter haben Identitätsideen, wir lernen Marsmenschen kennen, geraten in Zeitlöcher, holen den Mond vom Himmel und treffen sogar auf Gott. – Willkommen im Weltall! – 10 Filme in 85 Minuten.

http://www.shortsattack.com/

Tambien la Lluvia

Do. 18.12.2014 | 20:00 h

Fav Film | belle étage

Eine spanische Filmcrew dreht im bolivianischen Cochabamba einen Film über Columbus, die brutale Eroberung des Kontinents, die Versklavung und Unterdrückung der indigenen Bevölkerung. Während der Dreharbeiten drohen soziale Unruhen. Die Wasserversorgung der Stadt ist an einen multinationalen Konzern verkauft worden. Der Widerstand gegen die Privatisierung des Rohstoffes Wasser eskaliert in gewalttätige Konfrontationen zwischen der Bevölkerung und Polizei und Armee ..
Vor dem Hintergrund der als Wasserkrieg bekannt gewordenen Proteste in Cochabamba gegen die Privatisierung der Wasserversorgung Ende der 90er/2000 in Bolivien verknüpft der Film die persönlichen Auseinandersetzungen seiner Protagonist_innen mit den Auswirkungen neoliberaler Umstrukturierungen und den Kontinuitäten von Kolonialismus und Imperialismus.

Spanien, Frankreich, Mexico 2011, Regie: Icíar Bollaín, spanisch mit dt.U., 104 Min.

Im Rahmen der Ausstellung “futureSHOCK?! Euer wasser -Unser Wasser?!”

http://www.und-dann-der-regen.de/
http://www.piffl-medien.de/film.php?id=113&#http://www.piffl-medien.de/

KLEINERDREI CLOSING

Sa. 13.12.2014 | 20:00 h

Party, Konzert + Visual Art | Große Halle

was vor gut zwei jahren als kleine partyreihe in der planke anfing, endet nun (vorerst) am 13.12.2014 in der großen halle der spedition. es treibt uns in unterschiedlichste himmelsrichtungen und da skype bekanntlich die liebe nur schwer zusammenhalten kann, haben wir uns entschlossen kleinerdrei ersteinmal auf eis (!) zu legen.
gleichzeitig wird es unsere zehnte und hööööchstwahrscheinlich sogar unsere schönste fete sein – wir freuen uns riesig auf ONKEL OXE, dessen dinge, wie auch immer geartet, ihr euch ab 20 uhr in entspannter atmo reinziehen könnt.
um 22 uhr haben wir wieder FIRLEFANS+BAND gewinnen können, die schon beim letzten mal mit am start waren. fresh boys in da hood again! yeah!
im anschluss werden dann die crackstreetboys von KAZOOYA nochmal richtig aufdrehen, um euch schonmal sweaty genug für die feierei zu machen.
wie immer gibts dann irgendwas zwischen house, techno & bass music bis in die frühen morgenstunden – mit hoffentlich genauso geilen menschen wie beim letzten mal.
wir blicken also mit einem weinenden aber auch mit einem lachenden augen auf das näher rückende closing…
spread some love, tell your friends and your mama!

20:00 ONKEL OXE (Ausstellung + Kopfnickerbeats)
22:00 FIRLEFANS+BAND
23:00 KAZOOYA
24:00 K3-CREW

Hip Hop, Disco, House, Techno, Bass, Trap
Visualmapping3000, Rummsanlage und guter Vibe.

20:00 – 22:00 5€
ab 22:00 8€

http://www.soundcloud.com/kleinerdrei

Kiyak, Werner, Begemann & Friends

Di. 09.12.2014 | 19:30 h

Talk |  belle étage

Weg aus der Schwankhalle, rein ins wahre Leben: die Talkshow “Kiyak, Werner, Begemann & Friends” verlässt in der neuen Spielzeit die geschützten Räume des Theaters und wagt sich in die offene Stadt!
Die Journalistin Mely Kiyak, der Regisseur Carsten Werner und der Sänger Bernd Begemann begeben sich an verschiedene Orte, um Bremen einmal abseits von Hotel, Bahnhof und Schwankhalle kennenzulernen.
Nach den ersten vier Ausgaben der Talkshow zeigt sich: Die Show findet sich jeden Abend neu. Über allem thront die Stadt Bremen, aber vor allem schwebt die große Ahnungslosigkeit über dem Abend: keiner der drei Talkgäste weiß vorher, worüber sie reden werden und wozu sie ihren Senf hinzu geben müssen. Dafür sorgt einer der unprofiliertesten Conférenciers der Stadt: Peer Gahmert

mit: Mely Kiyak, Carsten Werner, Bernd Begemann, Peer Gahmert und Gästen

Mely Kiyak ist Autorin und Kolumnistin, hat zahlreiche Bücher geschrieben und arbeitet für verschiedene überregionale Zeitungen; Die Zeit, FAZ, taz und andere. Seit neulich schreibt sie auch Kolumnen für das Gorki Theater in Berlin kolumne.gorki.de

Carsten Werner ist Theaterregisseur und Programmmacher, Gründer des Jungen Theaters Bremen und der Schwankhalle, hat als freier Redakteur und Blattmacher für den “Tagesspiegel” gearbeitet, außerdem freies Radio gemacht und kommerzielle Festivals verantwortet. Er lebt und arbeitet in Bremen.

Bernd Bege­mann wurde ver­mut­lich als Sohn eines tür­ki­schen Vaters und einer deut­schen Mut­ter gebo­ren, so genau weiß er es selbst nicht­mal, denn er wurde 1963 im zar­ten Alter von 6 Mona­ten von Mar­got und Bern­hard Bege­mann adoptiert. Er ist Sänger, Gitarrist und Entertainer, lebt in Hamburg und ist Vater einer Tochter. bernd-begemann.de

Eine Kooperation der Schwankhalle mit dem kunst-und kulturverein spedition
http://www.schwankhalle.de/

OZ: Street Art zwischen Revolte, Repression und Vereinnahmung

Sa. 06.12.2014 | 19:30 h

Vortrag und Diskussion mit KP Flügel (Hamburg)
danach: Bar, Musik und Tanz mit Phlex (Bremen) | belle étage

Inwiefern verändert der Tod des Sprayers OZ den Blick auf sein Werk?

Bunte oder schwarze Smileys und Kringel, Tags wie USP oder DSF und immer wieder das Schriftzeichen OZ: Hamburgs berühmtester Sprayer ist im Stadtbild der Hansestadt allgegenwärtig. Auf tristen Tunnelwänden, Bunkern, Rückseiten von Verkehrsschildern hat er seine Spuren hinterlassen. Mit singulärer Hartnäckigkeit ist der 64-jährige OZ seit mehr als 20 Jahren Nacht für Nacht in Hamburg unterwegs gewesen. Er bestritt das Vorrecht der Werbebotschaften, den öffentlichen Raum konkurrenzlos zu prägen, und reklamierte ein Recht auf Stadt für alle.
Deshalb wurde OZ zu insgesamt acht Jahren Gefängnis wegen »fortgesetzter Sachbeschädigung« verurteilt. Aus dem gleichen Grund hat er Generationen von Graffiti- und Streetartkünstlern inspiriert.

Nach seinem Tod am 25. September äußert sich die Hamburger Kulturbehörde wohlwollend gegenüber einer Initiative, die ausgewählte Werke von OZ hinter Plexiglas konservieren möchte. Beginnt jetzt eine Musealisierung seines Werkes?
KP Flügel, Mitherausgeber des Buches “Free OZ!”, skizziert das Schaffen und Werk von OZ und den Umgang von Justiz, Politik und Kunstbetrieb mit diesem. Der Hamburger Journalist (früher u.a. NDR, taz) und Projektarbeiter KP Flügel ist u.a. aktiv für die »neopostdadasurrealpunkshow« auf Radio FSK; von ihm erschien 2011 in der Edition Nautilus auch “Bomb It, Miss.Tic!”, zusammen mit Jorinde Reznikoff.

Die VeranstalterInnen:
Kunst- und Kulturverein Spedition und Rosa-Luxemburg-Initiative – Die Rosa-Luxemburg-Stiftung in Bremen

Das Buch zur Veranstaltung:
Blechschmidt, Flügel, Reznikoff (Hg.): Free OZ!
Zahlreiche farbige Abbildungen, ISBN 978-3-86241-424-6, ca. 144 Seiten, Paperback, April 2014
Verlag Assoziation A

Drowned Records

Fr. 05.12.2014 | 23:00 h

Release und Labelnacht | belle étage

Drowned Records veröffentlichen ihre zweite Platte. Techno. We do it for the hood, we do it from the heart.

Qnete, Tobs, Ankerkluese, Precious Panda Experience

www.drowned-records.de

futureSHOCK?! euer wasser – unser wasser?!

Fr. 05.12.2014 15:00 bis So. 21.12.2014 17:00

Ausstellung | 5. – 21.12. | Galerie im Erdgeschoß

Das Projekt des Vereins Kulturnetz e.V. ist ein umwelt- und kunstpädagogisches Jugendbildungsprojekt mit 4 Schulklassen. Während dreitägiger Workshops in den Ausstellungsräumen der spedition haben sich die teilnehmenden Jugendlichen inhaltlich und künstlerisch-kreativ mit den sozialen und ökologischen Aspekten des Themas Wasser beschäftigt und Exponate für die Aussstellung hergestellt.

An dem Projekt beteiligen sich die Oberschulen Waller Ring, Helsinkistrasse und Schaumburgerstrasse sowie das Gymnasium Horn.

Im Rahmen der Ausstellung finden Infotage von verschiedenen Bremer Umweltorganisationen statt, an den sich diese vorstellen und von ihren Aktivitäten zum Thema Wasser berichten. Anwesend sein werden der BUND, das BIZ, das Bremer Wasserforum, Viva con Agua und Unicef.
Zudem wird der Film „Tambien la lluvia“ gezeigt, der anhand realer Gegebenheiten thematisiert wie sich große internationale Nahrungsmittelkonzerne Eigentumsrechte auf Regenwasser sichern wollen.

// Vernissage:
Freitag 5.12. | 15:00

// Öffnungszeiten:
Donnerstag + Freitag | 16:00 -19:00
Samstag + Sonntag | 14:00 -17:00

// Infotage (während der Öffnungszeit):

Donnerstag 11.12. | mit BUND
http://www.bund-bremen.net/

freitag 12.12. | mit biz, Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung
http://www.bizme.de/

Sonntag 14.12. | mit Viva con Agua
http://www.vivaconagua.org/

Donnerstag + Freitag | 18. + 19.12. | mit Bremer Wasserforum
http://www.wasserforum-bremen.de/

Freitag 19.12. | mit Unicef
http://www.unicef.de/mitmachen/ehrenamtlich-aktiv/-/arbeitsgruppe-bremen/28274

// Film:

Donnerstag 18.12. | 20:00 | belle étage
Tambien lla Lluvia (S, Fr, Mex, 2011)
in Kooperation mit Fav Films, einer Filmreihe des kunst- und kulturverein spedition

Projektträger: Kulturnetz e.V.
www.kulturbuero-bremen.de

BUNKER @ belle étage

Sa. 22.11.2014 | 23:00 h

Kulturbunker | belle étage

Der Kulturbunker schält sich aus seinem grauen Beton, um in der schicken belle étage mit euch zu feiern!
Als Gast besucht uns die wundervolle Anna Gemina, die uns auch schon im Bunker mit ihrer Musik verzaubert hat. Drum herum spielen und rasten aus: die Bunker-DJ*anes & friends.

Dazu wird es viele kleine Specials geben: vielleicht ein Mitternachtssnack, vielleicht Beton aus dem Schnapsglas? Wer weiß das schon… Wir basteln da an was Feinem für euch. Mit eurem Kommen und euren Taler tragt ihr dazu bei, dass der Bunker auch in Zukunft Kultur für und mit euch machen kann. Jeder Zent geht in das Projekt und wird dort dringend benötigt. Versprochen!

Wir freuen uns auf euch!

Eintritt 5 (early Bird) / 7 Euro

http://www.kultur-im-bunker.de/

tri*log release

Sa. 15.11.2014 | 20:00 h

Magazin Release | kleine Halle

tri*log erscheint. Das wollen wir feiern.

Bevor der Dancefloor eröffnet wird schaffen wir Raum unser Magazin kennenzulernen unter anderem mit Lesung und Performance. Danach gibt es Musik mit Bands und Beats von der Platte.

tri*log ist ein kostenloses Printmagazin – von allen für alle. tri*log bietet eine Plattform für Menschen die etwas veröffentlichen möchten. In unserer aktuellen Ausgabe mit dem Themen Straße, Angst und Pause gesellen sich deswegen Photos zu Prosa, Lyrik zu Liedkompositionen und Illustrationen zu Interviews. Zur individuellen Gestaltung hält jedes Heft ein special Gimmig für euch bereit.

Kommt zur Release, diskutiert, feiert, tanzt, staunt, denkt, erlebt mit uns und nehmt eine eigene kostenlose tri*log Ausgabe mit nach Hause. Los gehts um acht mit Lesung, Konzert und Performance. Danach Musik à la Techhouse/ Drum’n'Bass/ Experimental/ Techno von:

Helmklopfen (Klingelstreich, HB)
Reka (Dreieck, HB)
RUZ & Miakodo (Leipzig)
Lars vom Mars (Nachtwache, Dreieck, HB)

Eintritt 3€ / ab 11 Uhr 5€

http://trilog-magazin.net