THOMAS MEINECKE: SELBST | LESUNG + DJ SET


// 20:30 Lesung + Gespräch

Wenn wir schonmal einen Tausendsassa wie Thomas Meinecke zu Besuch haben, der an den Turntables genauso sampelt wie in seinen Büchern, dann kombinieren wir doch gerne beides:

Zuerst liest Meinecke aus seinem neuen Roman SELBST und redet darüber mit Janine Ludwig; danach legt er auf.
SELBST ist ein rasanter Ritt durch die Kulturgeschichte von (Geschlechts-)Identitäten, Liebe, Sex und Begehren im Modus popkultureller Codierungen. Drei Frauen mit den archetypischen Namen Eva, Venus, Genoveva – eigentlich die Sünderin, die Sinnliche, die Sittenstrenge – sind hier Kunsthistorikerin, androgynes Model und Sexualwissenschaftlerin. Sie diskutieren über Intimrasur, Transsexualität, feministische Pornos oder Musikvideos von David Bowie und Mykki Blanco. Mitreden dürfen auch Barbara Vinken, Anaïs Nin, Judith Butler, Bettine von Arnim, Lacan und natürlich Freud. Und dann taucht da noch ein Schriftsteller namens Thomas auf…

Wer mehr über das Buch lesen mag: wir empfehlen diese Rezension, die gefällt uns sehr gut:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/buecher-der-woche/thomas-meinecke-veroeffentlicht-neuen-roman-selbst-14472303-p3.html

// 23:00 Clubnacht

In der anschliessenden Clubnacht wird Thomas Meinecke in seinem DJ Set seinem literarischen Prinzip des Sampelns queerer Diskurse und Musik folgen. Er streift mit House aus Chicago, New York, London durch die Geschichte queerer und afro-amerikanischer Musik seit den 70ern bis in die Neuzeit, von Disco und Funk-Tracks über Vogue bis hin zu  – vielleicht – aktuellen Statements von Performer_innen wie Mykki Blanco, Le1f, Cakes Da Killa.
Auf jeden Fall wird er uns zum Tanzen treiben. Auf soundcloud könnt ihr eins seiner DJ Sets hören. Das haben wir gerade erst entdeckt und glauben, dass es 2013 bei uns in der belle étage aufgenommen wurde in der Reihe Discourse, in der die beiden Residents Mickey + Marzeki Thomas Meinecke zu einem Gespräch über House zu Gast hatten :) YEA!

Unterstützt wird er von DJ Winkhorst Reisen (Chinesische Wäscherei, Bremen) mit Disco-Perlen und elektronischer Tanzmusik aus den 70ern und frühen 80ern.
Auch hier haben wir euch einen Link dazu gepackt mit 2 Sets auf mixcloud, eines davon aus dem letzten Jahr in der Latenz Label Nacht zum Art Halk Release, auch bei uns in der spedition :)

https://www.mixcloud.com/Winkhorst


Thomas Meinecke hat etliche Auszeichnungen und ebenso viele Labels erhalten: postmoderner Autor, Popliterat (Pop-Philosoph trifft es allerdings besser), feministischer Schriftsteller – und mittlerweile wohl auch Queer-Ikone, denn Selbst dürfte zu einem Referenztext der Queer Studies avancieren.

Musikalisch ist er bekannt als Sänger, Gitarrist und Texter der seit 1980 bestehenden Kultband F.S.K., als Groove-Kolumnist und DJ. Er hat im legendären Pudel-Club ebenso aufgelegt wie im berüchtigten Berghain oder in der Bremer Spedition. Er hat das Format „Plattenspieler“ am Berliner Hebbel am Ufer (HAU) etabliert und mit Move D, featuring DJ Laté, produziert.

Janine Ludwig ist Literaturwissenschaftlerin und seit 2009 Akademische Direktorin des Durden-Dickinson-Bremen-Programms und war 2013 bis 2014 Gastdozentin am Dickinson College. Sie ist Vorstandsvorsitzende der Internationalen Heiner-Müller-Gesellschaft und Stellvertretende Leiterin des Instituts für kulturwissenschaftliche Deutschlandstudien an der Universität Bremen.

Dies ist die zweite Veranstaltung der „William ’71 and Elke Durden Annual Literary Series“, organisiert vom Durden Dickinson Bremen Program, in Kooperation mit dem kunst- und kulturverein spedition e.V. in Bremen und dem Institut für kulturwissenschaftliche Deutschlandstudien (IfkuD) der Universität Bremen.
Der Abend wird unterstützt durch das Dickinson College, Pennsylvania, USA, und durch William G. und Elke Durden, für deren großzügige Spende wir danken.

Letzte Beiträge