InKvisible – queerfeministisches Tattoofest

6.04.2019 // ab 11:00

Es duftet nach F*Art, wenn am 6. April Tätowiererinnen* aus Nord, Ost, Süd und West die Spedition in ein queerfeministisches Wonderland verwandeln.
Wie der Rest der Kunstwelt wird auch die Tattoszene von männlichen* Künstlern* bestimmt, während Frauen* oft ihren Platz als normierte Tattoomodels in einschlägigen Magazinen finden. Schluss mit der Unsichtbarkeit von brillianten Artistas* und resistink bodies! Wir schmeißen das Rampenlicht an und entern die Bühne, um mit euch zu feiern. Jede Falte, jeden Farbton, jede Rundung, EVERY BODY YEAH!
Seid willkommen zum Hacken und Schnacken und gebt euch bei Kaffee und Kuchen spannende Workshops!
Stärkt euch abends bei der Küfa, bevor wir mit Liveacts sowie fetten Bassbeats durch die Nacht tanzen.
All genders welcome. Sexismus, Rassismus und menschenverachtende Phobien haben im Inkvisible.-Wonderland nichts verloren. Bunte Körper, buntes Denken, bunte Vielfalt!

***
It smells like F*Art, ‘cause on 6 April female* tattoo artists will convert the Spedition into a queer-feminist tattoo wonderland!
Like the rest of the art world, the image of tattoo art is dominated by male* artists while women* often find their place as normalized tattoo models in relevant magazines. Let’s stop the invisibility of brilliant artistas* and resistink bodies! We will switch on the spotlights and seize the stage. Let’s celebrate together! Every wrinkle, every colour, every curve, every body yeah!
You are inkvented to attend our awesome workshops, talk and (l)ink or just drop in for food and drinks.
In the evening, you can strengthen yourself at the Volxküche before 2acts and fat bass sounds take over the night.
All genders welcome! There’s no place for people with sexist, racist or contemptuous behaviour at the Inkvisible Wonderland.

Neueste Beiträge

Die Kommentare sind geschlossen